Warschau – Studienexkursion/Pressefahrt 2017

Vom wirtschaftlichen Aufschwung und dem starken Anstieg internationaler Investitionen infolge der EU-Mitgliedschaft profitiert auch der Wohnungsmarkt.

Warschau

Die Studienreise des vwbf führte 2017 nach Warschau.

Warschau gehört zu den wirtschaftlich am schnellsten wachsenden Regionen in Europa. Die große und steigende Bedeutung der polnischen Hauptstadt als wichtigstes Finanzzentrum Osteuropas und ihre Attraktivität für internationale Unternehmen seit dem EU-Beitritt Polens 2004 sind wesentliche Treiber dieser Entwicklung. Vom wirtschaftlichen Aufschwung und dem starken Anstieg internationaler Investitionen infolge der EU-Mitgliedschaft profitiert auch der Wohnungsmarkt. Resultat ist eine seit mehrerern Jahren anhaltende Wohnbaukonjunktur, die vor allem in den städtischen Ballungsregionen wie Warschau einen von internationalen Investorengeldern beförderten Neubauboom auslöste.

Der Boom auf dem Wohnungsmarkt konzentriert sich vornehmlich auf den freifinanzierten Eigentumswohnungssektor und hat mangels einer übergeordneten Stadtentwicklungspolitik zu einem Patchwork an – nicht auf die Quartierstruktur Rücksicht nehmenden – höherpreisigen Einzelprojekten geführt.

Programm Studienexkursion Warschau 2017

 

Fachvorträge und Unterlagen:

„Wohnungsbau und Stadterneuerung in Warschau – Wohnungspolitik in Polen“
Unterlage von Mag. Artur Streimelweger, Verein für Wohnbauförderung

„Einleitende Bemerkungen – die polnische und österreichische Wohnungspolitik im Vergleich“ 
Vortrag von Dir. Markus Sturm, Obmann vwbf

„Die Stadtentwicklung in Warschau“
Vortrag von Barbara Jaczewska, Wydzial Geografii i Studiów Regionalnych, Uniwersytet Warszawski

„Der Wohnbau und die Kommune Warschau“
Vortrag von Grzegorz Okonski, Urzad Miasta Stolecznego Warszawy, Biuro Polityki Lokalowej

Nachlese:

„Mietwohnungsmangel, ein Warschauer Fakt“
Artikel von Martin Putschögl im STANDARD, 21.10.2017

„Maßnahmen, damit das Wohnen leistbar wird“
Artikel in der KRONENZEITUNG, 17.10.2017

„Der Wohnungsmarkt in Warschau: Miete ist eine Beleidigung“
Artikel von Hermann Neumüller in den OÖN, 17.10.2017

„Miete ist eine Beleidigung“
Artikel von Bernhard Schreglmann in den SN, 21.10.2017

“ Stadt der Gegensätze“
Artikel von Karin Legat in REPORT, Oktober 2017

“ Der Kampf um Wohnraum“
Artikel von Christoph Hauzenberger in BAUZEITUNG, November 2017

Bildnachweis: vwbf und Melzer/Option.

Symposium 2017 – Zu viel des Guten?

Wohnungsfrage Deutschland

Die neue Wohnungsfrage in Deutschland