Hier beantworten wir häufige Fragen zum Themenbereich Wohnbauförderung und natürlich auch zum Verein für Wohnbauförderung selbst. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schicken Sie uns bitte ein eMail an office@vwbf.at oder benutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Website!

Welchen Zweck verfolgt der Verein für Wohnbauförderung?

Der Verein für Wohnbauförderung, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt das gemeinnützige Wohnungswesen zu fördern und Institutionen, welche sich mit dieser Aufgabe befassen, zu beraten und zu betreuen.

Was ist der Wirkungskreis, was der Sitz des Vereins für Wohnbauförderung?

Das Wirken des Vereins erstreckt sich auf das österreichische Bundesgebiet. Der Sitz und die für die Zustellungen maßgebliche Anschrift des Vereins sind: 5020 Salzburg, Ignaz-Harrer-Straße 35.

Seit wann existiert der Verein für Wohnbauförderung?

Der Verein für Wohnbauförderung wurde am 25. Juni 1952 gegründet.

Was sind die Aktivitäten des Vereins für Wohnbauförderung?

Der vwbf ist sehr aktiv. Zu den Vereinsaktivitäten zählen die Organisation und Durchführung von Vorträgen, Kursen und Exkursionen im In- und Ausland, die Herausgabe von Druckschriften sowie die Vergabe von Forschungsaufträgen und Förderstipendien zu wohnbauspezifischen Fragestellungen.

Wie werden die Vereinsaktivitäten finanziert?

Die zur Umsetzung der Vereinsaktivitäten erforderlichen materiellen Mittel werden durch Mitgliedsbeiträge aufgebracht.

Wer sind die Mitglieder des Vereins für Wohnbauförderung?

Zu den Mitgliedern des Vereins zählen Gebietskörperschaften und juristische Personen, Bauvereinigungen sowie Einzelpersonen.

Wie wird man Mitglied im Verein für Wohnbauförderung?

Der Erwerb der Mitgliedschaft erfolgt mittels Antrag

Ist die Mitgliedschaft an eine Parteizugehörigkeit gebunden?

Nein, die Mitgliedschaft im Verein für Wohnbauförderung ist an keine Parteizugehörogkeit gebunden.

Wer sind die Organe des Vereins für Wohnbauförderung?

Zu den Vereinsorganen zählen die Generalversammlung, der Vorstand, das Präsidium, der Kontrollausschuss und das vereinsinterne Schiedsgericht.

Wer ist der Obmann des Vereins für Wohnbauförderung?

Seit April 2010 ist Markus Sturm Obmann des vwbf. Er wurde 1961 in Bad Ischl (OÖ) geboren. Seine berufliche Laufbahn führte ihn über die Mitarbeit in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei zur gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgenossenschaft „Salzburg“, wo er seit 2009 Obmann ist, und zum Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen sowie in den Vorstand des Salzburger Institutes für Raumordnung und Wohnen (SIR). Seit 2005 ist Markus Sturm Vorstandsmitglied des vwbf.

Können beim Verein für Wohnbauförderung Wohnbaufördermittel beantragt werden?

Nein, beim Verein für Wohnbauförderung können keine Wohnbaufördermittel beantragt werden, er vergibt auch keine geförderten Wohnungen. Ziel des Vereins ist die Förderung des gemeinnützigen Wohnungswesens sowie die Beratung von Institutionen, welche sich mit dieser Aufgabe befassen.