Symposium 2015 – „Sparen oder Investieren?

Wohnbau zwischen Austeritätspolitik und Städtewachstum“

Günstige Mietwohnungen werden durch das Bevölkerungswachstum in den Städten immer mehr zur Mangelware. Der geförderte Wohnbau kann den erhöhten Bedarf nicht decken. Gleichzeitg stockt der Wirtschaftsmotor gehörig und steigt die Arbeitslosigkeit immer weiter an. Was läge da näher als konjunkturankurbelnde Investitionen in den Wohnbau? Durch das enge fiskalpolitische Korsett des Stabilitätspakts werden wachstumsfördernde Initiativen aber stark eingeschränkt. Der Fokus ist auf einseitiges Sparen ausgerichtet.

Offenkundig ist, dass die auf EU-Ebene konzertierte Austeritätspolitik zu keiner nachhaltigen wirtschaftlichen Erholung führt, sondern die Wirtschaftskrise verschärft. Vor dem Hintergrund einer dringend notwendigen Ankurbelung von Wirtschaft und Wohnbau diskutierte der Verein für Wohnbauförderung in seinem Symposium 2015 erfolgversprechendere Ansätze und Modelle.

Programm vwbf-Symposium 2015

Fachvorträge:

„Warten auf den Aufschwung? Zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Österreich“
Vortrag von Stefan Schimann, MSc, Wirtschaftsforschungsinstitut

„Wohnbauoffensive trotz Stabilitätspakt – geht das?“
Vortrag von DI Dr. Bernd Rießland, Kaufmännischer Direktor Sozialbau AG

„EIB-Gelder für den Wohnungsbau“
Vortrag von Mag.a Barbara Mulder-Bahovec, Stv. Abteilungsleiterin Finanzierungen in Zentraleuropa, Europäische Investitionsbank

„EU-Krisenpolitik – auf falschen Wegen“
Vortrag von Dr. Stephan Schulmeister, Wirtschaftsforscher

„Investitionseffekte durch die Wohnungsgemeinnützigkeit“
Vortrag von Mag. Karl Wurm, Obmann Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen

„Sparen und Investieren – die Quadratur des Kreises?“
Vortrag von Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

„EU-Rezepte gegen die Wirtschaftskrise“
Vortrag von Dr. Hannes Swoboda, Abgeordneter zum Europäischen Parlament a.D., ehem. Vorsitzender der S&D-Fraktion

Podiumsdiskussion „Wege aus der Krise“:

TeilnehmerInnen:

Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Dr. Christoph Chorherr, Abgeordneter zum Wiener Landtag, Planungssprecher Grüne
Walter Steidl, Abgeordneter zum Landtag, SPÖ Salzburg
Mag.a Barbara Mulder-Bahovec, Stv. Abteilungsleiterin Finanzierungen in Zentraleuropa, Europäische Investitionsbank
Mag. Peter Brandner, Sprecher Weis(s)e Wirtschaft
Mag. Karl Wurm, Obmann Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen

 

Istanbul – Studienexkursion/Pressefahrt 2014

Manchester – Studienexkursion/Pressefahrt 2015