VWBF-Förderungen von Master- bzw. Diplomarbeiten und Dissertationen in Zusammenarbeit mit der AK Wien 

Dem Verein für Wohnbauförderung und der Arbeiterkammer Wien und ist es ein Anliegen, dass sich Studentinnen und Studenten mit dem Thema „Leistbares Wohnen“ intensiv auseinander setzen, da der Wohnungsmarkt zu Markversagen tendiert und es ein gemeinsames Ziel beider Organisationen ist, den Zugang zu „Leistbarem Wohnen“ für breite Bevölkerungsschichten zu verbessern. 

Durch die Förderung soll einerseits die wohnungswirtschaftliche Forschung intensiviert und andererseits Vorschläge erarbeitet werden, die die Versorgung der Bevölkerung mit leistbarem Wohnraum sicherstellen. Studentinnen und Studenten haben dadurch die Gewissheit, dass ihre Arbeitsergebnisse auch über den akademischen Rahmen hinaus gewürdigt und einen Mehrwert für die Branche liefern.

Wer wird gefördert

Studentinnen und Studenten an einer Universität oder Fachhochschule in Österreich.

Ausgenommen sind jedoch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeiterkammern sowie Mitglieder des VWBF. 

Was wird gefördert

Gefördert werden Master- bzw. Diplomarbeiten und Dissertationen zu den unten angeführten Themengebieten. 

Themen

Insbesondere die Bedeutung des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes und der Wohnbauförderung können bei der Schaffung von „Leistbarem und sozialem Wohnraum“ nicht genug hervorgehoben werden. Doch auch Themen wie Nachhaltigkeit, Green New Deal, Dekarbonisierung, Energiearmut etc. prägen den Neubau und die Sanierung von gefördertem Wohnbau. 

Gefördert werden daher wissenschaftliche Arbeiten zu den folgenden Themenbereichen:

  • Wohnbauförderung
  • Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz – Mietrechtsgesetz – Wohnungseigentumsgesetz
  • Green New Deal
  • Verteilungsgerechtigkeit
  • Marktversagen am Wohnungsmarkt
  • Miete versus Eigentum
  • uä.

Voraussetzungen für die Förderung

  • Interesse an einer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema „Leistbares Wohnen“
  • Bereitschaft zu eigenständigen empirischen Erhebungen und Recherchen
  • Antragstellung vor Fertigstellung der Arbeit
  • Die Arbeit muss innerhalb eines gewissen Zeitrahmens fertiggestellt werden
  • Die Endfassung samt einer Zusammenfassung ist den fördernden Organisationen kostenlos zur Verfügung zu stellen
  • Die Betreuung der Arbeit erfolgt durch eine/n Professor/in an der Universität oder Fachhochschule. Diese ist unabhängig von der Bewerbung um die Förderung.

Höhe

Insgesamt stehen jährlich € 10.000,- zur Verfügung, wobei die Förderung von

  • Master- bzw. Diplomarbeiten einmalig mit € 1.500,- 
  • Dissertationen einmalig mit € 3.000,- 

gefördert werden – erstmalig im Jahr 2022. Der Geldbetrag wird als Einmalzahlung nach Abgabe der fertigen Arbeit ausbezahlt. 

Sollten in einem Jahr mehrere Arbeiten als förderwürdig erachtet und damit das Jahresbudget überschritten werden, behält sich der VWBF das Recht vor, in Ausnahmefällen einen höheren Gesamtbetrag zur Verfügung zu stellen. 

Ihr Vorteil

Neben einer finanziellen Unterstützung und der Betreuung durch Ihre/n Professor/in an der Universität oder Fachhochschule stehen Ihnen die Mitarbeiter des vwbf bei Bedarf auch gerne für Inputs bei der Erstellung von geförderten Arbeiten zur Verfügung. Interessenten haben somit die Chance, Informationen „aus erster Hand“ zu erhalten und haben gleichzeitig die Gewissheit, dass die Arbeit praxisrelevant ist. 

Bewerbung

Die Förderung wird anhand eines aussagekräftigen, schriftlichen Exposés im Umfang von maximal 5 A4-Seiten für Master- bzw. Diplomarbeiten und maximal 10 A4-Seiten für Dissertationen vergeben und muss eine Übersicht der Arbeit samt einer formulierten Forschungsfrage enthalten. 

Auf Basis des Exposés wird von der Arbeiterkammer Wien und dem Verein für Wohnbauförderung gemeinsam entschieden, ob die Arbeit gefördert wird, wobei insbesondere der wissenschaftliche Erkenntniszuwachs sowie die Relevanz des Themas und der Ergebnisse für den Gemeinnützigen Wohnbau von Bedeutung sind. 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an office@vwbf.at

Wir bedanken uns herzlichst für Ihr Interesse einen Beitrag zum Leistbaren Wohnen zu leisten. 

Absicherung der Vermögensbindung durch die WGG-Novelle 2019